0,00(0 items )

No products in the cart.

Mindset schnell verändern

Manchmal stehen wir mit dem “falschen” Fuß auf.
Manchmal gibt es Tage an denen es einfach nicht nach “Plan” läuft.
Manchmal bringt uns ein Kommentar von einer Person in Rage.
Manchmal sind – gefühlt – alle Ampeln auf rot.

Solche schlechten Momente kennt vermutlich jeder von uns.

 

Obwohl es nur kurze Sequenzen unseres Tages sind, versetzen sie uns in eine negative Stimmung. Diese negative Stimmung “schleppen” wir dann stundenlang mit uns herum. Das ist jedoch nicht nötig. Es ist eine reine Zeitverschwendung unserer kostbaren Zeit!

Dein Tag soll positiv sein!

 

Sobald du bemerkst, dass du in eine negative Stimmung hinein kommst, ist es wichtig zu wissen, wie du wieder raus kommst. Damit du es selbst schaffst dich wieder in eine bessere Stimmung zu versetzen.

 

Wie versetzt du dich in eine positive Stimmung?

Eigentlich eine ganz simple Frage! Kannst du sie jedoch sofort beantworten?

Als ich mir diese Frage zum ersten mal selber gestellt habe – muss ich ehrlich gestehen – konnte ich sie nicht sofort beantworten. Nach ein wenig nachdenken, ist mir meine Lieblingsübung eingefallen:

Keep on smiling – einfach lächeln bis die Mundwinkel brennen. Was damit genau gemeint ist, kannst du gerne hier nochmals nachlesen. Es kann jedoch nicht sein, dass diese Übung meine einzige Lösung ist?!? Auch wenn sie bisher immer sehr erfolgreich geholfen hat.

Deswegen habe ich mir lange Gedanken gemacht, wie ich meine Stimmung noch verändern kann. Unglaublich wie viele Möglichkeiten es gibt. Man muss sich nur einmal die Zeit nehmen und darüber nachdenken.

 

Die Lösung ist so simple!

Jedoch sind die simplen Lösungen manchmal zu simple um sie gleich zu entdecken! Somit braucht es einfach eine Liste mit konstruktiven Anregungen, was du machen kannst. Quasi Stimmungsaufheller!

Denk mal darüber nach, was dich in eine gute Stimmung versetzt. Mach ein Liste mit mindestens 20 Stimmungsaufhellern. Versuche für jede mögliche Situation einen Stimmungsaufheller zu finden. Für´s Büro, für´s Auto, für ein Meeting,…
Somit bist du immer bereit um dich in eine bessere Stimmung zu versetzen.

Selbstverständlich kann die Liste auch deutlich mehr als 20 Stimmungsaufheller enthalten.

Hier ein paar Beispiele zur Denkanregung:

  • eine Runde Joggen
  • Spazieren gehen
  • den aktuellen Lieblingssong anhören
  • eine Song anhören, der mit einer positiven Erinnerung verknüpft ist
  • ein lustiges Video ansehen
  • mit sympathischem Menschen telefonieren
  • mit den Kindern spielen
  • einfach nur den Kindern beim Spielen zu sehen oder nur daran denken

Unendlich sind die Möglichkeiten!

Umso mehr Stimmungsaufheller umso besser!

 

Related Posts

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.